Sport aus der Region

Fußball

Die SpVgg Bayern Hof wartet in der Bayernliga nun seit drei Spielen auf einen Sieg – nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen kamen die Hofer im Heimspiel gegen den Tabellenletzten ASV Vach nicht über ein mageres 1:1 hinaus. McLemore hatte die Bayern in der 33. Minute per Elfmeter in Führung gebracht, die Gäste konnten aber bereits zwei Minuten später ausgleichen. In der Tabelle steht Bayern Hof jetzt auf dem sechsten Platz.

Ein Debakel erlebte die SpVgg Selbitz in der Landesliga. Im Heimspiel gegen den FC Eintracht Bamberg kamen die Selbitzer mit 1:7 unter die Räder und kassierten die neunte Niederlage in Folge. Auch der SV Mitterteich holte keine Punkte – beim SV Memmelsdorf setzte es eine 0:3-Pleite. Heute will der FC Vorwärts Röslau seinen Negativlauf mit nur einem Punkt aus den  letzten sieben Spielen   stoppen. Der Aufsteiger gastiert ab 11 Uhr beim SC Feucht.

Der FFC Hof hat sich in der Frauen-Bayernliga eindrucksvoll im Titelkampf zurückgemeldet. Die Hoferinnen besiegten zu Hause die zweite Mannschaft des SV 67 Weinberg mit 3:0 und sind nun Tabellenzweiter.

Ringen

Der ASV Hof hat in der Oberliga die erwartete Niederlage kassiert. Bei der Bundesliga-Reserve des SV Johannis Nürnberg unterlag die stark ersatzgeschwächte Hofer Staffel mit 15:21 und bleibt damit mit nur einem Sieg Tabellenvorletzter.

Handball

Die Damen der HSG Fichtelgebirge stecken weiter im Tabellenkeller der Bayernliga fest. Beim HC Erlangen setzte es eine deutliche 21:39-Niederlage und damit die dritte Niederlage im vierten Spiel.

Besser wollen es heute die HSG-Herren in der Landesliga machen – um 16 Uhr ist Anwurf der Partie bei der HG Kunstadt. Der TV Helmbrechts tritt zeitgleich beim MTV Ingolstadt an und will dort die ersten Punkte der Saison klar machen. Bereits gestern hat die HSV Hochfranken beim TSV Mainburg mit 24:29 verloren, während der TV Münchberg beim TSV Roßtal zu einem 31:29-Auswärtserfolg kam.

Eishockey

Nach drei Niederlagen in Folge wollen die Selber Wölfe am Abend in der Oberliga zurück in die Erfolgsspur. Gegner ist mit den Starbulls Rosenheim der Top-Meisterschaftsfavorit. Erstes Bully in der Netzsch-Arena ist um 18 Uhr – Radio Euroherz berichtet live in der „Eiszeit“.