Sport am Wochenende: Nur Landesliga beim Fußball

Fußball-Bayernliga: Letztes Heimspiel des Jahres für Bayern Hof fällt aus

Die SpVgg Bayern Hof läuft heuer nicht mehr auf der Grünen Au auf. Das Spiel gegen den SV Seligenporten ist abgesagt. Die Stadt Hof hat den Platz gestern gesperrt. Er steht unter Wasser. Schon vor zwei Wochen ist die Partie gegen den SV Seligenporten ausgefallen.

Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Laut dem Spielleiter der Fußball-Bayernliga ist der 7. März oder der Ostermontag im Gespräch. Das gibt den Hofer Bayern die Möglichkeit vor dem letzten Spiel des Jahres kommende Woche nochmal Kraft zu tanken, um nicht wieder in den Abstiegsstrudel zu geraten.

 

Fußball-Landesliga: 21. Spieltag

Am vorletzten Spieltag vor der Winterpause geht es für den FC Vorwärts Röslau noch einmal um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Heute ist die Mannschaft von Ali Sener beim Tabellennachbarn ASV Vach zu Gast, der aktuell zwei Punkte mehr auf dem Konto hat. Auch der SV Mitterteich kann jeden Punkt dringend gebrauchen – mit einem Sieg im Heimspiel gegen den FSV Erlangen-Bruck könnten sich die Stiftländer etwas Luft verschaffen. Auf die Kickers Selb wartet eine vermeintlicht leichte Aufgabe – zu Gast im Thomas-Lang-Waldstadion ist das abgeschlagene Tabellenschlusslicht Baiersdorfer SV, das in 20 Spielen erst 4 magere Punkte sammeln konnte. Anstoß ist jeweils um 14 Uhr.

 


 

Handball: 10. Spieltag

Nach dem Heimsieg gegen den zuvor ungeschlagenen Spitzenreiter Cham, will der TV Münchberg in der Handball-Landesliga nachlegen und sich in der Spitzengruppe festsetzen. In der Helmbrechtser Göbelhalle empfangen die Grün-Schwarzen heute um 19 Uhr 45 den MTV Ingolstadt. Für die HSG Fichtelgebirge steht morgen ein Auswärtsspiel an – die Mannschaft von Vladimir Haber trifft ab 16 Uhr auf die zweite Mannschaft von HaSpo Bayreuth.

In der Handball-Frauen-Bayernliga steigt dieses Derby bereits heute Nachmittag – Anwurf zwischen HaSpo Bayreuth und der HSG Fichtelgebirge ist um 17 Uhr 30.

 


 

Ringen: ASV Hof reist als Außenseiter nach Kelheim

Als Außenseiter geht der ASV Hof in der Bayerischen Ringer Oberliga in seinen letzten Auswärtskampf der Saison beim ATSV Kelheim. Trainer Fabian Roderer will sich trotzdem nicht bereits im Vorfeld geschlagen geben und wird die bestmögliche Mannschaft auf die Matte schicken. Kampfbeginn in Niederbayern ist um 19 Uhr 30. Den Klassenerhalt will der ASV Hof in den dann noch drei ausstehenden Heimkämpfen klar machen – besonders im Mittelpunkt steht dabei der Nachholkampf gegen den SC 04 Nürnberg.