Sport am Wochenende: Fußball – Ringen – Handball

Gegen den Tabellenzweiten der Fußball-Bayernliga, DJK Gebenbach haben die Hofer Bayern vergangenes Wochenende zumindest einen Punkt nach Hause geholt. Heute empfangen sie zuhause auf der Grünen Au mit dem Würzburger FV den Dritten der Tabelle. Mit einem Sieg könnte sich die SpVgg Bayern Hof zwar nicht um viele Positionen nach vorne schieben, aber zumindest den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Anstoß ist um 14 Uhr.

Ein neuer Trainer und der Beginn der Rückrunde haben bei der SpVgg Selbitz nicht für den gewünschten Effekt gesorgt. Seit mittlerweile 13 Spieltagen haben die Selbitzer nicht gewonnen. Auch der FC Vorwärts Röslau hat bis vor kurzem eine Durststrecke durchmachen müssen, zuletzt gab’s aber wieder zwei Siege. Heute treffen sich beide Vereine in der Fußball-Landesliga Nordost zum Hochfranken-Derby. Anstoß in Selbitz ist um 14 Uhr. Zur gleichen Zeit ist der dritte regionale Verein, der SV Mitterteich auswärts beim SV Friesen im Einsatz. Mitterteich ist aktuell Neunter, Friesen Elfter – beide trennt nur ein Punkt.

Nur zwei der 8 Kämpfe in der laufenden Oberliga-Saison haben die Ringer des ASV Hof bislang gewinnen können. Einer seiner besten Kämpfer fällt lange aus. Heute Abend ist der TSV Burgebrach zu Gast. Der ist aktuell Dritter in der Tabelle und im Kampf gegen die Hofer in der Favoritenrolle. Um 19 Uhr 30 geht’s los in der Turnhalle der Beamtenfachhochschule.

In der Handball-Landesliga Nord wartet der TV Helmbrechts nach sieben Spieltagen immer noch auf einen Sieg. Vielleicht klappt es morgen zuhause gegen die HG Kunstadt. Anwurf ist um 16 Uhr. Schon heute trifft die HSG Fichtelgebirge auswärts auf den HC Sulzbach-Rosenberg. Um 18 Uhr ist Anwurf. Gegen den Tabellenvorletzten will die HSG den Schwung aus dem Derbysieg gegen die HSV Hochfranken am vergangenen Spieltag dazu nutzen, im Rennen an der Spitze weiter mitzuhalten. Die HSV Hochfranken muss dagegen um 19 Uhr 30 zum ASV 1863 Cham. Um 19 Uhr 45 dann hat der TV Münchberg den TSV 1861 Mainburg bei sich zu Gast. Die Damen der HSG Fichtelgebirge sind heute zum Kellerduell der Handball-Bayernliga in Ingolstadt. Die Gastgeberinnen sind noch sieglos und aktuell Letzter. Anwurf ist um 18 Uhr.

Morgen liefern sich in der Frauen-Fußball-Bayernliga der FFC Hof und die Würzburg Dragons ein Fernduell um die Tabellenspitze. Beide haben es um 15 Uhr mit Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte zu tun. Die Spielerinnen des FFC Hof müssen zu Absteiger Greuther Fürth. Gibt es einen Sieg – und verliert Würzburg zeitgleich in Thenried – würden sie auf Platz eins vorrutschen.