© Daniel Karmann

Kohnen vermisste Unterstützung aus Berlin

München (dpa/lby) – Die bayerische SPD-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen hat nach der schweren Niederlage bei der Landtagswahl mangelnden Rückenwind aus Berlin beklagt. «Wir wissen auch, dass das politische Umfeld, in dem wir jetzt gekämpft haben, alles andere als einfach war», sagte Kohnen am Sonntagabend in München. «Und Rückenwind, ja, den hatten wir nicht.» Mit der SPD-Bundesvorsitzenden Andrea Nahles habe sie dazu bereits telefoniert.

Das Ergebnis sei ein Tiefschlag, sagte Kohnen. «Es tut weh, es tut unglaublich weh, was wir heute erlebt haben.» Das Ergebnis der SPD ist nach den ersten Hochrechnungen mit unter 10 Prozent um die Hälfte eingebrochen.