Eine Frau hält Geldscheine und Münzen in der Hand., © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Spinnerei Neuhof: Wieder Insolvenz

Vor 13 Jahren mussten Investoren die Spinnerei Neuhof schon einmal retten. Jetzt hat das Hofer Traditionsunternehmen erneut Insolvenz angemeldet.
In finanzielle Schieflage ist die Spinnerei Neuhof jetzt mitunter durch die hohen Energiekosten geraten. Außerdem ist ein Hauptkunde im Marktsegment „Heimtextilien“ weggebrochen, heißt es in einer Mitteilung. Das Insolvenzverfahren soll in Eigenverwaltung laufen. Ziel ist es, dass die Spinnerei Neuhof weiterbestehen kann. Die Gehälter der rund 150 Mitarbeiter sind jedenfalls für die kommenden drei Monate gesichert und auch der Betrieb soll normal weiterlaufen. Da die Spinnerei Neuhof frühzeitig gehandelt hat, ist der zuständige Sachverwalter guter Dinge, dass das Unternehmen eine Zukunft hat.