© Pixabay

Spatenstich: Kunstrasenplatz entsteht in Regnitzlosau

Er ist pflegeleicht, robust und so für mehrere Sportarten geeignet und hält vielleicht auch großen Regenmengen eher Stand als so ein herkömmlicher Naturrasen: Die Rede ist von einem Kunstrasenplatz.

Bisher ist der in der Region im wahrsten Sinne des Wortes rar gesät… Fußball-Teams müssen entweder nach Hof auf die Grüne Au oder nach Tschechien fahren, wenn sie dort trainieren oder spielen wollen.

Das ändert sich jetzt: Nach Oberkotzau bekommt auch Regnitzlosau einen Kunstrasenplatz. Mit dem symbolischen Spatenstich haben die Arbeiten begonnen, schreibt das Landratsamt Hof aus seiner Facebookseite. Im Herbst kommendes Jahr soll er fertig sein. Die Kosten von 350.000 Euro hat zu einem Großteil der Bayerische Landes-Sportverband (BSLV) und der Landkreis Hof übernommen. Genauer: 70 Prozent.