© Uli Deck

Sonne satt in Bayern: Hohe Waldbrandgefahr

München (dpa/lby) – Sonne satt in Bayern: Mit Temperaturen weit über 30 Grad geht das Schwitzen im Freistaat weiter. Bei schwachem Wind klettern die Temperaturen am Dienstag auf bis zu 35 Grad im Raum Aschaffenburg, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Erst ab Donnerstag kann es an den Alpen regnen, am Freitag erwarten die Meteorologen dort starke Gewitter. Weiterhin soll es heiß bleiben bei Höchstwerten zwischen 33 und 39 Grad.

Dem Waldbrand-Gefahrenindex des DWD zufolge herrscht am Dienstag und Mittwoch in weiten Teilen des Freistaats mittlere bis hohe Waldbrandgefahr. Die Regierungen in der Oberpfalz und Oberbayern ordneten aufgrund der großen Gefahr eine Beobachtung besonders gefährdeter Gebiete an. Am Dienstag sollen zunächst abends die Gebiete in der Mitte und im Westen überflogen werden. Ab Mittwoch sollen mittags und abends weite Teile des Regierungsbezirkes überflogen und beobachtet werden.