Solidarität für krebskranken Jungen: Über 2000 Menschen wollen Hugo helfen

Kurz vor Weihnachten hat der fünfjährige Hugo aus Tirschenreuth die Diagnose „Blutkrebs“ bekommen. Seitdem pendelt er regelmäßig nach Regensburg zur Chemo-Therapie. Auch gestern, während für ihn im Kettelerhaus in Tirschenreuth eine Typisierungsaktion stattgefunden hat. Aber schon der Samstag hat im Raum Tirschenreuth ganz der Solidarität mit dem kleinen Jungen gegolten.
Berthold Walbrunn, der Vater von Hugo:

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

In den kommenden Wochen speichert die DKMS die gesammelten Daten von möglichen Spendern in die weltweite Datenbank. Vielleicht ist dann ein Stammzellspender für Hugo dabei. Am Samstag findet bereits die nächste Typisierungsaktion in der Region statt – für die ebenfalls krebskranke Heidi in Regnitzlosau.