© Oliver Killig

Soko Rex: Plauener Wohnung nach Waffen durchsucht

Das Thema Rechtsextremismus ist durch die Ermittlungen bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen zuletzt wieder aufgeploppt. Dieses Problem gibt es weiter mitten in unserer Gesellschaft. Heute hat die Soko Rex unter anderem in Plauen eine Wohnung nach Waffen durchsucht. Hintergrund sind Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen einen 21-Jährigen, der auf Fotos in einem Messengerdienst verschiedene Waffen gezeigt haben soll, wie das Landeskriminalamt mitteilt. Auf einem der Bilder soll der Mann zudem eine Uniform der verbotenen Hitlerjugend getragen haben. In Plauen haben die Beamten offenbar nichts gefunden, in einer Wohnung in Chemnitz haben sie dagegen mehrere Beweisstücke entdeckt. Der 21-Jährige besaß keinen Waffenschein. Außerdem prüft die Staatsanwaltschaft Hinweise zu rechtsradikalen Äußerungen des Mannes.