© Polizeipräsidium Oberfranken

Soko Alsenberg: Ermittlungen gegen Verdächtigen

Mit einer besonderen Aktion versuchen die Ermittler seit gut acht Monaten ein Verbrechen an einer 19-jährigen Irakerin in der Alsenberger Straße in Hof aufzuklären: Die Soko Alsenberg hat mehrsprachige Flyer in Umlauf gebracht, um Zeugen ausfindig zu machen. Das hat offensichtlich Früchte getragen.

Das Ermittlungsverfahren richtet sich gegen einen konkret Tatverdächtigen, bestätigte die Hofer Staatsanwaltschaft gegenüber der Frankenpost. Die meisten Spuren seien mittlerweile ausgewertet. Auch die Wohnung in der Alsenberger Straße ist wieder freigegeben. Dort hatten Mitte Januar Angehörige die 19-Jährige tot aufgefunden.