© Sven Hoppe

Söder zu Hoeneß: Freistaat hat zu danken

München (dpa) – Ministerpräsident Markus Söder hat Uli Hoeneß vor dessen Rückzug an der Spitze des FC Bayern als wichtigen Akteur des Vereins und sogar des Bundeslandes gewürdigt. «Uli Hoeneß ist der FC Bayern. Ohne ihn würde der Verein nicht da stehen, wo er heute ist. Auch der Freistaat hat Uli Hoeneß zu danken. Er hat den Club zum internationalen Aushängeschild für unser Land gemacht», sagte der CSU-Chef der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag über den langjährigen Erfolgsmanager des deutschen Fußball-Rekordmeisters.

«Seit Jahren versuchen alle, den Bayern die Lederhosen auszuziehen – ohne Erfolg. Klar ist: Wenn es dem FC Bayern gut geht, dann geht es auch Bayern gut!», ergänzte Söder – selbst Fan des 1. FC Nürnberg.

Hoeneß wird sich bei der Jahreshauptversammlung der Münchner am Freitag nicht mehr als Präsident wählen lassen und damit nach vier Jahrzehnten an der Spitze des Vereins in die zweite Reihe treten.