© Lino Mirgeler

Söder strikt gegen Selbstbeteiligung von Diesel-Besitzern

München (dpa) – Bayerns Ministerpräsident Markus Söder lehnt eine finanzielle Selbstbeteiligung der Autobesitzer an den Hardware-Nachrüstungen ihrer Diesel-Fahrzeuge klar ab. Es könne nicht sein, dass die Diesel-Besitzer am Ende die finanzielle Last tragen müssten, sagte der CSU-Politiker am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München. Und es wäre auch ein falsches Signal, wenn die Steuerzahler als Ganzes am Ende dafür aufkommen müssten, warnte Söder. «Es kann nicht auf Dauer zulasten der Steuerzahler oder der Diesel-Fahrer sein.» Das müsse anders gelöst werden.