© Daniel Karmann

Söder hat gewählt: und rechnet mit knappem Ergebnis

Nürnberg (dpa) – Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat am Sonntag an der Seite seiner Ehefrau Karin Baumüller-Söder seine Stimme für die Bundestagswahl abgegeben. Er sei angesichts des Wahlausgangs nicht nervös, aber etwas angespannt, sagte der CSU-Chef im Wahllokal im Nürnberger Stadtteil Mögeldorf. «Es gibt schönere Tage», fügte er hinzu. «Es gibt keinen schwierigeren Tag als den Wahltag, weil man wartet und wartet und wartet und hofft, irgendein gutes Signal zu bekommen», betonte er.

Er werde die Geburtstagsfeier von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) besuchen und dann nach Berlin fahren, beschrieb er seinen Tagesablauf. «Ich hoffe, dass Armin Laschet den Regierungsauftrag bekommt», sagte Söder. Aber es werde sicher knapp und daher spannend.

© dpa-infocom, dpa:210926-99-364527/3