Markus Söder bei der Eröffnung der Bayerischen Landesausstellung 2022 unter dem Motto «Typisch Franken?» in Ansbach., © Daniel Karmann/dpa/Archivbild

«So klingt Bayern»: Landesausstellung 2026 in Freyung

Unter dem Motto «So klingt Bayern» soll die Bayerische Landesausstellung im Jahr 2026 im niederbayerischen Freyung stattfinden. Dies haben am Montag das federführende Haus der Bayerischen Geschichte und die Stadt Freyung in Regensburg laut Mitteilung vereinbart. Ausstellungsort soll das sogenannte Pröbstl-Haus in der niederbayerischen Stadt werden. Dies wird zurzeit saniert. Nach dem Ende der Landesausstellung, die von Mai bis November 2026 geplant ist, soll in das Gebäude ein Science Center zu den Themen Schall, Klang, Musik und Hören einziehen.

Aus Sicht von Olaf Heinrich, Bürgermeister von Freyung und Bezirkstagspräsident von Niederbayern, ist die Landesausstellung zum Thema Musik in der Stadt bestens angesiedelt. Schließlich habe sich Freyung in den vergangenen Jahren unter anderem mit der Volksmusikakademie einen Namen gemacht. Kunstminister Markus Blume (CSU) sagte: Musik in Bayern könne alles – und zwar von Jodeln und Blasmusik über Orchester von Weltrang, erfolgreichen Pop- und Rockbands bis zur Tradition der Laienmusik.