Skispringen: FIS Sommer Grand Prix-Finale in Klingenthal

Mit dem offiziellen Training startet die Weltelite der Skispringer heute in Klingenthal ins Finale um den FIS Sommer Grand Prix. Teams aus Deutschland, Finnland, Japan, Polen, Norwegen, Österreich, Tschechien und der Schweiz kämpfen morgen in der Sparkasse Vogtland Arena um den Tages- und Gesamtsieg.

Das Aufgebot der DSV-Adler umfasst 12 Athleten. Angeführt wird es von Karl Geiger, dem derzeit bestplatzierten Deutschen in der Grand Prix-Gesamtwertung. Auf Rang sieben liegend, hat er noch rechnerische Chancen auf den Gesamtsieg. Außerdem sind unter anderem Weltmeister Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Stephan Leyhe und Pius Paschke, der am vergangenen Wochenende bester Deutscher beim Continentalcup in Klingenthal war, dabei. Weitere bekannte Namen sind der dreimalige Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen, Stefan Kraft aus Österreich sowie Altmeister Simon Ammann und der WM-Dritte Kilian Peier aus der Schweiz. Das Training beginnt heute um 15 Uhr 30 – die Qualifikation für das Springen startet ab 18 Uhr.