Siltronic hebt Umsatzausblick an : Schwacher Euro hilft

Der Chipindustrie-Zulieferer Siltronic traut sich wegen des schwachen Euro und einer weiter guten Nachfrage noch mehr Umsatz zu. Die Erlöse dürften dieses Jahr um 21 bis 27 Prozent zulegen, nachdem bisher ein Plus von 15 bis 22 Prozent geplant gewesen war, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Davon sollen weiter 34 bis 37 Prozent als Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hängen bleiben. Nach einem Umsatz von gut 1,4 Milliarden Euro im vergangenen Jahr liegt das untere Ende des neuen Ausblicks damit auf dem Niveau der durchschnittlichen Analystenschätzung.