© Daniel Karmann

Siemens leiht sich zehn Milliarden US-Dollar am Anleihemarkt

München (dpa) – Der Industriekonzern Siemens hat sich zehn Milliarden US-Dollar am Anleihemarkt beschafft. Das Geld dient der Finanzierung der im August vergangenen Jahres angekündigten Übernahme des US-Krebsspezialisten Varian durch die Konzerntochter Siemens Healthineers, wie Siemens am Donnerstagabend mitteilte. Siemens Healthineers übernimmt Varian für 16,4 Milliarden US-Dollar. Siemens hält rund 79 Prozent an Healthineers.

Die Anleihen haben Laufzeiten von 2 bis 20 Jahren und sind überwiegend festverzinslich. «Über alle Laufzeiten verzeichnete Siemens seine bisher niedrigsten Zinskosten bei US-Dollar-Anleihen», teilte der Konzern mit. Genaue Angaben zum Zinssatz machte Siemens nicht.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-785282/2