Das Schriftzug-Logo des deutschen Industriekonzerns Siemens, steht auf einer Stele am Eingang eines Bürogebäudes auf dem Siemens Campus Erlangen., © Daniel Karmann/dpa/Bildarchiv

Siemens Energy zapft für Windkraft-Expansion Kapitalmarkt an

Der Energietechnikkonzern Siemens Energy will für die geplante vollständige Übernahme seiner Windkrafttochter Gamesa den Kapitalmarkt anzapfen. So plant das Unternehmen die Begebung einer nachrangigen Pflichtwandelanleihe mit einem Gesamtnennbetrag von etwa einer Milliarde Euro, wie Siemens Energy am Dienstag mitteilte. Die Schuldverschreibungen seien in Aktien wandelbar. Mit dem Erlös soll die Komplettübernahme zum Teil finanziert werden. Probleme bei Gamesa sorgen schon länger für enttäuschende Zahlen bei Siemens Energy. Die spanische Tochter soll saniert und in den Konzern integriert werden.