Selbitz: Ermittlungen im Rathaus beendet

Jetzt kann sich das Selbitzer Rathaus wieder auf seine tägliche Arbeit konzentrieren – Bürgermeister Stefan Busch muss nicht vor Gericht. Eine ehemalige Mitarbeiterin aber schon – die Staatsanwaltschaft Hof wirft ihr Untreue in fünf Fällen vor. Sie soll Rechnungen für die Benutzung der städtischen Turnhalle viel zu spät gestellt haben, als der Anspruch schon verfallen war. Der Schaden ist vergleichsweise klein: 250 Euro. Der Fall war im Frühjahr ans Licht gekommen, die Untersuchungen waren vor gut einem Monat beendet, wie die Frankenpost schreibt. Gegen Bürgermeister Busch und den Stadtkämmerer Michael Munzert hat es gar keine Ermittlungen gegeben.