© Peter Pahlen

Selber Wölfe: Cory Holden hört auf

Die erste Mannschaft der Selber Wölfe jubelt, denn sie hat kürzlich die Lizenz für die zweite Deutsche Eishockey-Liga erhalten. Der Nachwuchs dürfte dagegen traurig sein. Er muss sich vom langjährigen Trainer Cory Holden verabschieden. Die Kündigung des hauptamtlichen Nachwuchstrainers kam für den VER Selb überraschend. Holden wolle sich in Zukunft neuen Herausforderungen stellen. Der Nachwuchs der Selber Wölfe steht jetzt trotzdem nicht ohne Trainer da. Mit Fred Ledlin ist bereits für Ersatz gesorgt. Die zweite Trainerstelle muss der Verein auch besetzen, dort stehe man aber kurz vor dem Vertragsabschluss.