© Kai Losert

Selber Wölfe gegen Ravensburg Towerstars: Spielgeschehen rückt nach Gimmels Verletzung in den Hintergrund

Ein Abend zum Vergessen für die Selber Wölfe beim Spiel gegen die Ravensburg Towerstars. Das Spielgeschehen ist nach einer schwereren Verletzung von Verteidiger Max Gimmel in den Hintergrund gerückt. Kurz nach Anpfiff des letzten Drittels hat sich Max Gimmel schwer verletzt, hat viel Blut verloren. Die Ursache war am Abend noch unklar. Er wurde mit dem Notarzt in ein Krankenhaus gebracht, war laut Verein aber stabil. An ein Weiterspielen war nicht zu denken. Regeltechnisch war aber kein Abbruch möglich. Daher haben beide Mannschaften die restlichen gut 18 Minuten „abgekniet“. Die Idee kam laut Wölfe-Geschäftsführer Thomas Manzei von den Schiedsrichtern.

Auch wenn das am Abend aus den Köpfen war: Am Ende stand eine 0:7 Niederlage für die Selber Wölfe gegen die Ravensburg Towerstars zu Buche. Die Tore sind allesamt in den ersten beiden Dritteln gefallen. Die Wölfe bleiben damit zumindest auf Tabellenplatz 12, wenn auch mit nun vier Punkten Differenz zum Tabellenelften, den Eispiraten Crimmitschau.

© Kai Losert