Seilbahnen am Ochsenkopf: Diskussionen weiter in vollem Gange

Die Diskussionen um die Erneuerung der Ochsenkopfseilbahn gehen weiter. In der jüngsten Sitzung des Zweckverbands zur Förderung des Wintersports im Fichtelgebirge hat es Gegenstimmen gegen das Bauvorhaben gegeben. Kritik hat es dabei vor allem an den geplanten 10er Gondeln gegeben, die den Preis erhöhen. Außerdem sind jetzt erneute Diskussionen darüber entfacht worden, ob vielleicht erst einmal mit dem älteren Teil der Seilbahnen an der Nordseite begonnen werden sollte. Für den Leiter der Touristinfo Bischofsgrün, Wilhelm Zapf, ist das keine Alternative:

Damit der Bau begonnen werden kann, braucht es eine Einstimmigkeit unter den Mitgliedern des Zweckverbandes. Da sich die Mehrheit jedoch schon für die Pläne ausgesprochen hat, will sich der Zweckverband sich in der kommenden Woche erneut zusammensetzen. Dann soll geprüft werden, ob man die Regelung der Einstimmigkeit kippen und so doch zum Ziel gelangen kann.