Seilbahnen am Ochsenkopf: Diskussion um Art des Neubaus

Am Ochsenkopf soll für rund 21 Millionen Euro eine neue Gondel-Seilbahn gebaut werden. Der zuständige Zweckverband verspricht sich dadurch einen deutlichen Mehrwehrt für den Tourismus – im Winter wie im Sommer. Das Vorhaben hat im Fichtelgebirge aber nicht nur Freunde.
Einige Wintersportler und Gastronomen fragen, warum eine Seilbahn mit geschlossenen Kabinen und nicht wie bisher mit offenen Sesseln? Wie der Kurier berichtet, habe der Zweckverband tatsächlich geprüft, ob es sinnvoll ist, bei der neuen Seilbahn Golden und Sessel zu kombinieren. Das Ergebnis: zu aufwendig, zu teuer. Eine Planänderung stehe deshalb nicht zur Diskussion. Ein Argument für die Gondelbahn sei auch die Barrierefreiheit.