Schutz des Auerwilds: Wege am Schneeberg sollen ausgearbeitet werden

Die Corona-Maßnahmen werden immer weiter gelockert. Die Menschen zieht es deshalb wieder öfter für einen Ausflug vor die Tür. Ein beliebtes Ziel ist das Fichtelgebirge. Damit die Natur am Schneeberg nicht durch die Besucher zerstört wird, hat der Naturpark Fichtelgebirge jetzt einen Förderbescheid über gut 100.000 Euro vom Bayerischen Umweltministerium erhalten. Wie der Wunsiedler CSU-Landtagsabgeordnete Martin Schöffel mitteilt, sollen die Besucher besser durch Wege gelenkt werden. Ziel ist es, das Auerwild zu schützen, das dort lebt und brütet.