Schulausbau im Vogtland: 11 Millionen Euro vom Freistaat Sachsen

In vielen Schulen ist moderne Technik schon Standard. Andere Schulen sind dagegen froh, wenn’s bei ihnen nicht durch die Decke tropft. Für die Sanierung der Schulen im Vogtland gibt’s Geld vom Freistaat Sachsen.

Der Vogtlandkreis hat dafür vor einigen Wochen ein dickes Maßnahmenpaket geschnürt. Das hat das Umweltministerium in Dresden jetzt bestätigt. Damit stehen elf Millionen Euro zur Verfügung. 33 Maßnahmen sind in den kommenden vier Jahren geplant. Mit knapp drei Millionen Euro fließt in die Sanierung und den Teilumbau des Gymnasiums in Oelsnitz am meisten. In Plauen steht die Generalsanierung der Grundschule Am Wartberg an und in Auerbach darf sich die Grundschule Gebrüder Grimm über einen Hortanbau freuen.