Schöne Tradition: Geschmückte Tanne aus dem Fichtelgebirge für Weimar

Auch dieses Jahr steht wieder ein Christbaum aus dem Fichtelgebirge an einer prominenten Stelle – und zwar vor dem Bauhausmuseum in Weimar. Heute wählt der Forstbetrieb Fichtelberg die Tanne aus und fällt sie. Anschließend geht’s nach Thüringen.

Auch der Schmuck für den Baum kommt aus dem Fichtelgebirge: Es handelt sich um Porzellananhänger, die Schulkinder in Selb von Hand in Zusammenarbeit mit dem Porzellanikon und der Firma Rosenthal hergestellt haben. Am Donnerstag fahren die Schüler dann nach Weimar, um die Tanne mit ihren weißen Anhängern zu schmücken.

(Tannen aus dem Fichtelgebirge standen schon im Bundestag, im Landtag, beim Bundespräsidenten und im EU-Parlament in Straßburg.)