© NEWS5/Fricke

Schneemassen: 32 Unfälle in der Nacht – Behinderungen am Morgen

Mit massenhaft Neuschnee starten wir in die neue Woche – teilweise haben es die Winterdienste noch nicht geschafft alle Straßen zu räumen und auch auf den Gehwegen müssen wir uns erst einen Weg durch die Schneemassen bahnen.

Im Berufsverkehr ist deshalb weiterhin mit Behinderungen zu rechnen. Wie die Polizeieinsatzzentrale Oberfranken mitteilt, mussten bereits am Abend und der Nacht die Räum- und Streudienste sowie das THW vor allem auf die A9 und die A72 in den Landkreisen Hof und Bayreuth ausrücken. Hier sind immer wieder Brummis an schneeglatten Steigungen hängengeblieben. Es gab insgesamt 32 Verkehrsunfälle, aber ohne Verletzte.