© Patrick Seeger

SC Freiburg gegen FC Bayern zu «99,9 Prozent» ohne Petersen

Freiburg (dpa/lsw) – Der SC Freiburg muss im Heimspiel gegen den FC Bayern München auf Stürmer Nils Petersen verzichten. Der zweimalige Nationalspieler habe sich im Training am Oberschenkel verletzt und sei «zu 99,9 Prozent keine Option», sagte SC-Trainer Christian Streich am Donnerstag. Der Ausfall von Petersen am Samstag (15.30 Uhr/Sky) «tut uns brutal weh, weil er der Anführer im Pressing ist und wir eine gute Kommunikation haben, ob wir höher oder tiefer stehen», erklärte Streich vor dem 27. Spieltag in der Fußball-Bundesliga.

Mögliche Alternativen für Petersen sind Florian Niederlechner und Lucas Höler, der beim 1:1 im Hinspiel den späten Ausgleich erzielte. Schon da musste Freiburg auf Petersen verzichten. In der Defensive fallen Philipp Lienhart (Gehirnerschütterung) und Nico Schlotterbeck (nach Schulterverletzung) weiter aus.

Nicolas Höfler wird hingegen erstmals nach seinem Innenbandriss im Knie wieder im Kader stehen, wahrscheinlich aber nicht von Beginn an spielen. Streich freut sich auf das Spiel gegen den Rekordmeister: «Wir empfangen sie hoffentlich so, wie man Gäste in Südbaden empfängt, aber im Spiel sollen sie keine Leichtigkeit und Freude empfinden. Wir werden alles probieren, um nicht als Verlierer rauszugehen», sagte er.