Sanierungsmaßnahmen: Mauer am Kümmeltärknweg soll erneuert werden

„Kümmeltärknweg“ – Leute von außerhalb lachen oft über diesen Namen, für die Oberkotzauer ist es ein ganz normaler Weg, auf dem viele gern spazieren und Radfahren gehen.

Allerdings ist er momentan noch gesperrt. Die angrenzende Mauer dort ist einsturzgefährdet. Sie ist so alt, dass nicht mal mehr Bauunterlagen existieren. Der Gemeinderat hat jetzt außerplanmäßig 110.000 Euro für die Sanierung freigemacht. Der Auftrag für die Bauarbeiten ist bereits vergeben, ein Baustart steht noch nicht fest.