Sanierung genehmigt: Burg Hohenberg soll wieder zum Leben erwachen

Meist im Alter von 14 Jahren wurden Heranwachsende im Mittelalter zu Knappen gemacht, sie erhielten ein eigenes Schwert und dienten auf einer Burg. In demselben Alter werden künftig wohl auch viele Gäste der Jugendherberge auf der Burg Hohenberg sein. Ihr Burgen-Abenteuer wird zwar etwas anders aussehen als das der damaligen Knappen, an Mittelalter-Stimmung wird es aber mit Sicherheit nicht fehlen.

Dafür werden auch die knapp elfeinhalb Millionen Euro sorgen, die der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtages jetzt für die Sanierung der Burg genehmigt hat. Den Mittelpunkt der Jugendherberge wird künftig das Fürstenhaus bilden. Außerdem sollen die Vorburg und der Gefängnisturm saniert werden. Für 120 Personen gleichzeitig bietet die Anlage dann nach Abschluss der Arbeiten einen Einblick in das Leben im Mittelalter und mehr.