Sana Klinikum Hof: Roboter assistiert im OP

Die Digitalisierung hält immer mehr Einzug in unser Leben. Am Sana Klinikum Hof können Ärzte der Urologie ab sofort ihre Patienten mit Hilfe eines Roboters operieren.

Laut einer Pressemitteilung, führt der Arzt die Bewegungen zwar noch selbst durch, der Roboter setzt diese dann aber um. Möglich machen das hochmoderne sogenannte „da-Vinci“-Roboter, die bislang vor allem in den USA sowie in Deutschland nur in größeren Krankenhäusern wie Nürnberg, Erlangen oder Jena zum Einsatz kamen. Damit lassen sich Operationen an Prostata, Harnblase und Niere noch schonender und präziser durchführen. Neben dem zitterfreien Operieren hat diese Technik noch weitere Vorteile: schnellere Wundheilung und die Möglichkeit, das Bild mit der Kamera extrem zu vergrößern und in 3D darzustellen. Das Verfahren ist für den Patienten weniger belastend, er kann das Krankenhaus früher wieder verlassen und die Regeneration verläuft deutlich schneller.