Hasan Salihamidzic (l-r), Vereinspräsident Herbert Hainer und Oliver Kahn stehen im Stadion., © Matthias Balk/dpa/Archivbild

Salihamidzic: Bayern-Bosse wollen Farbe bekennen

Bei wichtigen Themen wollen die Bayern Münchens Chefs künftig häufiger Farbe bekennen und Trainer Julian Nagelsmann entlasten. In der Vergangenheit hatte der mittlerweile 35 Jahre alte Coach immer wieder zu schwierigen Themen Auskunft geben müssen, weil etwa der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn oder Sportvorstand Hasan Salihamidzic wenig dazu gesagt hatten. «Das haben wir erkannt, wir haben auch da dazugelernt. Wir werden da sicher etwas verändern und uns bei besonderen Themen auch mal in die Pressekonferenzen setzen. Einfach, um dem Trainer die Last abzunehmen», sagte Salihamidzic im Interview der «Süddeutschen Zeitung».

Er bezeichnete Nagelsmann einmal mehr als «Glücksfall für den FC Bayern». Der Trainer sei «ein offener Typ», mit dem er super zusammenarbeiten würde. «Wir reden viel miteinander. Es ist normal, dass Julian sich noch in einer Entwicklung befindet. Es ist ein Lernprozess, genauso, wie es für mich einer war. Auch er muss seinen Stil finden. Aber die Zeit müssen wir ihm alle geben», meinte Salihamidzic.