© Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf

Saison ohne Schnee: Welche Zukunft hat der Wintersport im Fichtelgebirge?

Grüne Hänge statt weißer Schneepracht heißt es aktuell in vielen Wintersportgebieten. Das gilt für die Alpen genauso wie fürs Fichtelgebirge. Es ist einfach zu warm für Schnee. Die Tourismusbetriebe im Fichtelgebirge beklagen große Umsatzeinbußen. An den Pisten rund um den Ochsenkopf liegt so gut wie kein Schnee. Das wirft die Frage auf, inwieweit Wintersport im Fichtelgebirge in Zeiten des Klimawandels überhaupt noch eine Zukunft hat? Die Verantwortlichen arbeiten derzeit ein neues Zukunftskonzept aus, sagt Ferdinand Reb, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Fichtelgebirge.
Man müsste jetzt noch auf den Wintersport mit Schnee setzen. Es sei ein Prozess und man kann nicht einfach einen Schalter umlegen, dass ab jetzt kein Wintersport mehr möglich ist. Sobald es schneit, wird der Gast da sein, meint Reb. Er glaubt aber auch, dass in 20 bis 30 Jahren, Schnee eine Ausnahmesituation sein wird.