© Rolf Vennenbernd

Saison für Ingolstadt gesichert: «Unglaublicher Kraftakt»

Ingolstadt (dpa/lby) – Der ERC Ingolstadt hat seinen Start an der geplanten kommenden Saison finanziell gesichert. «Da wir derzeit davon ausgehen, die komplette Saison ohne Zuschauer überstehen zu müssen, war unser oberstes Ziel, einen wirtschaftlich sicheren Spielbetrieb darstellen zu können», erklärte am Dienstag ERC-Geschäftsführer Claus Liedy. «Dabei war das klare Commitment unserer Spieler, Trainer und aller Mitarbeiter des ERC Ingolstadt, wirtschaftliche Zugeständnisse zu machen, die Basis dafür, den Etat so anzupassen, dass wir auch heuer Spitzen-Eishockey in Ingolstadt spielen können.»

Liedy sprach bei dem Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) davon, dass die vergangenen Wochen «ein unglaublicher Kraftakt» gewesen seien. «Unser Dank gilt auch unseren Gesellschaftern, Partnern sowie der Stadt Ingolstadt, die in dieser Situation allesamt geschlossen an unserer Seite stehen.» Die Ingolstädter wollen nun so schnell wie möglich ihren DEL-Kader komplettieren und das Training wieder aufnehmen.

Seit dem vorzeitigen Abbruch im März ruht der DEL-Spielbetrieb. Am 19. November soll über den möglichen Saisonauftakt entschieden werden. Im Raum steht der 18. Dezember als Starttermin. Noch ist aber unklar, ob die Liga beginnt oder nicht.