© Matthias Balk

Saibene vor Bayern-Spiel: «Siege sind das Wichtigste»

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Der 1. FC Kaiserslautern wartet in der 3. Fußball-Liga weiter auf den ersten Saisonsieg. Diesen will die Mannschaft von Coach Jeff Saibene am Wochenende bei Vorjahresmeister FC Bayern München II einfahren. «Siege sind das Wichtigste. Sie geben Selbstvertrauen und man kann in Ruhe weiterarbeiten. Die Mannschaft ist auf das Spiel gut vorbereitet», sagte der 52-Jährige vor der Partie am Samstag (14.00 Uhr) im Grünwalder Stadion. «Die Bayern sind fußballerisch sehr talentiert. Es macht extrem Spaß ihnen zuzuschauen. Für uns ist das ein spannender Gegner», analysierte der 52 Jahre alte Luxemburger die Reserve des Rekordmeisters.

Ziel Saibenes ist es, dass sein Team zukünftig auswärts so auftritt wie zuhause. «Das darf für uns keinen Unterschied mehr machen. Meine Aufgabe ist es, genau das den Jungs einzuprägen», betonte der Coach. Taktisch will der Luxemburger weiter variabel spielen. «Tendenziell spiele ich gerne ein 4-4-2-System, aber man muss als Trainer auch immer seine Taktik anpassen. Die Breite unseres Kaders ist da sicher von Vorteil. Ich will mir jedes Wochenende offen lassen, in welcher taktischen Ausrichtung wir spielen.»

In München muss Saibene verletzungsbedingt auf Anas Bakhat, Nicolas Sessa, Alexander Winkler und Hikmet Ciftci verzichten. Bei Winkler hofft der Trainer, dass der Innenverteidiger nach seinem Rippenbruch in der kommenden Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Angreifer Marvin Pourié ist dagegen nach einer Knieverletzung wieder einsatzbereit und steht für die Partie zur Verfügung.