© Armin Weigel

Rund 3000 Biker bei «Elefantentreffen» in Niederbayern

Thurmansbang (dpa/lby) – Hunderte Motorradfahrer sind im niederbayerischen Thurmansbang (Landkreis Freyung-Grafenau) zum 63. sogenannten «Elefantentreffen» zusammengekommen. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und leichtem Schneefall waren bereits am Freitag rund 3000 Biker angereist, sagte Michael Wilczynski, Sprecher des Bundesverbandes der Motorradfahrer (BVDM), am Samstag. Zu dem bis Sonntag dauernden Treffen kommen Teilnehmer aus ganz Europa.

Nach Angaben des Verbandes ist das Treffen das weltweit älteste von Motorradfahrern im Winter. Das erste Camp fand 1956 bei Stuttgart statt. Der Begriff «Elefantentreffen» geht auf das Motorrad Zündapp KS 601 zurück. Das Modell mit Beiwagen aus den 1950er Jahren ist für damalige Verhältnisse besonders leistungsstark gewesen und hat laut BVDM deswegen den Spitznamen «Elefant» bekommen.