© Tobias Hase

Rummenigge hofft auf deutsches EM-«Sommermärchen» in München

München (dpa) – Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hofft nach dem schwierigen EM-Los der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei den drei Gruppenspielen in München auf eine Atmosphäre wie während der WM 2006 in Deutschland. «Ich wünsche ihnen ein Sommermärchen», sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München und Ex-Nationalspieler am Sonntag bei einem Termin in der Allianz Arena, in der Bundestrainer Joachim Löw im Juni 2020 in Gruppe F gegen Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal antreten muss. Der dritte Vorrundengegner der DFB-Auswahl steht noch nicht fest: «Sie spielen ja hier in München, und ich denke, die deutschen Fans werden sie dann unterstützen.»

Zur Auslosung am Samstagabend in Bukarest bemerkte der 64-jährige Rummenigge grundsätzlich: «Es hat immer in der Vergangenheit geheißen, die Deutschen haben Glück bei der Auslosung. Gestern hatten sie sicherlich mal ein bisschen Pech.» Es sei «eine Hammergruppe» mit den Franzosen und Portugiesen. «Da müssen sie von Anfang an sehr konzentriert und motiviert zu Werke gehen, damit sie sich qualifizieren für die nächste Runde», sagte Rummenigge.