© Swanti Bräsecke-Bartsch

Ruhe am Kornberg: Gespräche zum Bike-Park zwischen LBV und Zweckverband

Die Baumaßnahmen an dem großen Mountainbike-Park am Kornberg ruhen mittlerweile schon einige Zeit. Derweil wird das Projekt immer teurer – fast 700.000 Euro mehr als 2019 kalkuliert. Grund waren unter anderem Anpassungen am Naturschutzausgleich und den Bike-Trails. Letzteres war eine Kernforderung des Fichtelgebirgsvereins – sogenannte Bypässe sollen die Lösung sein. Der Baustopp derzeit liegt aber an einer Klage des Landesbunds für Vogelschutz. Der führt derzeit Gespräche mit dem Zweckverband und den Landratsämtern Hof und Wunsiedel. Leiter der LBV-Bezirksgeschäftsstelle Oberfranken Oliver Taßler:

Konkret geht es darum, dass Lebensräume der Tiere sauberer definiert werden. So seien Vögel zu Zeiten kartiert worden, in denen sie gar nicht am Kornberg anzutreffen sind. Da die Tiere durch den Park Teile ihres Lebensraums verlieren, muss aus Sicht des LBV auch der Ausgleich dafür verbessert werden. Bis zu Baubeginn am Bike-Park müssten dafür laut Thaßler noch ein bis zwei Jahre mehr verstreichen.