© Lino Mirgeler

Rüstungselektronik-Hersteller Hensoldt legt zu

Taufkirchen (dpa) – Der Rüstungselektronik-Hersteller Hensoldt hat im Sommer deutlich zugelegt. Der Umsatz wuchs in den ersten neun Monaten dank neuer Radare für den Kampfjet Eurofighter und das Aufklärungssystem Pegasus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19 Prozent auf knapp 850 Millionen Euro, wie das im SDax gelistete Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Im ersten Halbjahr hatte das Umsatzplus 10 Prozent betragen. Der bereinigte operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte in den ersten neun Monaten um 7 Prozent auf gut 110 Millionen Euro. Zudem konnte das Unternehmen seinen Nettoverlust von 118 Millionen auf 13 Millionen Euro eindämmen.

© dpa-infocom, dpa:211110-99-936109/2