Rückblick 2020: Fortschritte Bahnausbau Nordostbayern

Das Jahr 2020 war ein gutes für den Bahnausbau in Nordostbayern – das sagt Projektleiter Matthias Trykowski in einem Jahresrückblick. Auch wenn Corona-bedingt alles anders als gewohnt verlief, sei man gut mit den Planungen vorangekommen. So werden die Vorplanungen für die Strecke zwischen Nürnberg, Marktredwitz und Schirnding derzeit abgeschlossen und können demnächst der Region vorgestellt werden. Auch auf der Strecke zwischen Regensburg und Marktredwitz geht es weiter und auch die Vorplanungen zwischen Hof und Marktredwitz sind nochmals überarbeitet worden – hier sind die Themen Schallschutz und der Einsatz von mehr Zügen hinzugekommen. Auch die Problematik „Wie man die Strecken mit Strom versorgen kann“ ist heuer aufgegriffen worden.

Gespannt gehe man nun mit den Ergebnissen ins nächste Jahr, so Trykowski.

(Symbolbild)