© Jens Büttner

Ruderer Ocik: Sprung nach München und in Doppelvierer

Rostock/München (dpa/mv) – Der Ruder-Olympia-Zweite Hannes Ocik zieht von Rostock nach München. «Der Hauptgrund Nummer eins ist, dass meine Freundin in München wohnt», sagte Ocik der «Bild»-Zeitung (Donnerstag). Der 30 Jahre alte Sportler lebt mit Sky-Moderatorin Nele Schenker zusammen. Der Umzug des Ruderers soll im Januar 2022 vollzogen werden.

Der bisherige Schlagmann des Deutschland-Achters ist zurzeit noch bei der Bereitschaftspolizei in Rostock tätig. Die Vorbereitung auf sportliche Saisonhöhepunkte absolvierte er bislang im Ruderleistungszentrum Dortmund. «Ich suche eine neue sportliche Herausforderung nach acht Jahren in Dortmund. Für die Motivation brauche ich mal einen Tapetenwechsel», erklärte Ocik weiter.

Der 1,91 Meter große Athlet, der in Rostock geboren wurde und für die Schweriner Rudergesellschaft startet, will künftig auf der Regatta-Strecke in Oberschleißheim vor den Toren Münchens trainieren. Sein Ziel ist es, sich für den Doppelvierer zu qualifizieren. Im Unterschied zum Achter muss er dann zwei Skulls und nicht mehr einen Riemen bedienen. Ocik hat in seiner Karriere zweimal Olympia-Silber (2016, 2020), drei WM-Titel und sieben EM-Titel im Achter gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:211223-99-489577/3