Rikschas für Oberfranken: Kostenlose Fahrten demnächst in Selb

Im Alter fällt es vielen Menschen schwerer, mobil zu sein. Damit auch dann noch ein Stück Lebensqualität möglich ist, hat die Adalbert-Raps-Stiftung das Projekt „Rikschas für Oberfranken“ ins Leben gerufen. Mit dabei ist auch die Stadt Selb. Der Verein „Radeln im Alter“ bietet dabei für Menschen, die nicht mehr selber in die Pedale treten können, kostenlose Rikscha-Fahrten in die nähere Umgebung an. Die Kosten in Höhe von 11.400 Euro übernimmt komplett die Stiftung. Nur für mögliche Instandhaltungen oder einen neuen Akku muss die Stadt selbst aufkommen.