© Stefan Puchner

Rettungswagen schleudert gegen Auto: Zwei Verletzte

Valley (dpa/lby) – Ein Rettungswagen ist auf der Bundesstraße 318 im oberbayerischen Landkreis Miesbach auf den linken Fahrstreifen geraten und dort gegen ein nachfolgendes Auto geschleudert. Die beiden Insassen des Rettungsfahrzeugs, das nicht im Einsatz war, wurden leicht verletzt.

Zu dem Unfall sei es gekommen, weil die Fahrerin des Rettungswagens offenbar an einer Gabelung gegen den Aufprallschutz der Straße gestoßen sei, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Dadurch kam das Fahrzeug von der Fahrspur ab. Bei dem Unfall am Freitag entstand ein Schaden in Höhe von 55 000 Euro.

Der Verkehr von Holzkirchen nach München musste während der Unfallaufnahme in Richtung Salzburg/Weyarn umgeleitet werden. Weil viele die Umfahrung nicht beachteten, sei es zu einem längeren Stau gekommen.