„Rettet die Bienen“: Volksbegehren läuft gemächlich an

Momentan läuft das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern. Die Beteiligung in der Euroherz-Region sieht bislang eher mau aus. Bis gestern Mittag(Mo.) haben sich nur 582 Stimmberechtigte in Hof eingetragen. Das sind nicht einmal zwei Prozent der möglichen Stimmen.

In Marktredwitz haben bisher 429 Wahlberechtigte unterschrieben, in Tröstau 46. Umwelt- und Naturschützer wollen mit dem Volksbegehren den Vezicht von Unkrautvernichtungsmitteln, mehr biologischen Anbau und einen besseren Schutz für die Ränder an Gewässern erreichen. Um einen Volksentscheid herbeizuführen, müssten sich bis zum 13. Februar eine Million Stimmberechtigte in Bayern eintragen.