© Lino Mirgeler

Reparaturarbeiten nach Zugentgleisung in München dauern an

München (dpa/lby) – Die Reparaturarbeiten nach der Entgleisung eines Zuges in München werden noch mehrere Tage dauern. Sie liefen aber planmäßig, teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch mit. Es bestehe ein größerer Schaden an der Infrastruktur, drei Weichen müssten instand gesetzt werden.

Der Unfall ereignete sich am Freitag an der Hackerbrücke, kurz nach Verlassen des Münchner Hauptbahnhofs. Da die Strecke stark befahren ist, müssen die Arbeiten in der Nacht durchgeführt werden. Für den Bahnbetrieb gibt es kaum Einschränkungen, nur einzelne Züge enden oder wenden am Ostbahnhof. Die Unfallursache war weiterhin unklar.