Dieter Reiter (SPD), Oberbürgermeister der Stadt München, spricht., © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Reiter verkündet am Freitag Entscheidung über Oktoberfest

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) will am Freitagmittag die Entscheidung über das Oktoberfest 2022 verkünden. Das teilte die Stadt am Mittwoch mit. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause hoffen viele auf grünes Licht für das größte Volksfest der Welt, das vor der Pandemie regelmäßig rund sechs Millionen Menschen besuchten.

2020 und 2021 war das Oktoberfest wegen der Pandemie abgesagt worden. Längere Pausen gab es in der über 200-jährigen Geschichte des Volksfestes nur in Kriegszeiten. Die geplanten Termine für das Oktoberfest stehen schon auf der Seite der Stadt: Der Start ist für den 17. September geplant – bis 3. Oktober soll das Fest dauern.

Im vergangenen Jahr und auch vor mehreren Wochen hatte es noch geheißen, eine Wiesn ganz ohne Corona-Maßnahmen sei nicht vorstellbar. Mittlerweile sind im Freistaat sämtliche Corona-Auflagen – auch für Volksfeste – weggefallen. In mehreren Städten wurden Frühlingsfeste eröffnet.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte sich deutlich für ein Oktoberfest ausgesprochen. Die Entscheidung, ob und wie Volksfeste stattfinden, treffen allerdings die jeweiligen Kommunen. Somit liegt der Ball bei der Landeshauptstadt.