© Armin Weigel

Regisseur Rosenmüller wird Hochschulprofessor

München (dpa/lby) – Der Regisseur Marcus H. Rosenmüller wird Professor an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München. Er teile sich die Regie-Professur vom Wintersemester an mit der Regisseurin Michaela Kezele («My Beautiful Country – Die Brücke am Ibar»), teilte die HFF am Mittwoch mit. Beide wollten weiter Zeit für eigene Projekte haben.

Rosenmüllers Kinodebüt «Wer früher stirbt ist länger tot» war 2006 ein Überraschungserfolg. Mit der im bayerischen Dialekt gedrehten Komödie galt der Filmemacher aus Hausham in Oberbayern als Vertreter eines modernen deutschen Heimatfilms. Viele Filme folgten, etwa «Sommer in Orange». Im März 2019 soll Rosenmüllers neuer Streifen «Trautmann» im Kino starten – über Bert Trautmann, der in der Nachkriegszeit als einer der weltbesten Torhüter galt.