Regionalmanagement im Landkreis Wunsiedel: Neubeantragung der Fördermittel

Die Imagekampagne „Freiraum für Macher“ oder Leerstandslotsen – das alles sind Ergebnisse aus dem Regionalmanagement der Entwicklungsagentur Fichtelgebirge. Das will der Landkreis Wunsiedel weiter stärken.
Der Kreisausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, das Regionalmagement auch 2019 für drei Jahre fortzuführen. Hierfür stellt der Landkreis einen Förderantrag beim Freistaat Bayern. Auch eine neue Teilzeitstelle für die Entwicklungsagentur Fichtelgebirge ist geplant. Diese soll die drei Felder Siedlungsentwicklung, Regionale Identität und Wettbewerbsfähigkeit bearbeiten. Dabei geht es darum, verschiedenste Initiativen zu bündeln, dem demographischen Wandel aktiv zu begegnen und auch um das Image und das tatsächliche Erscheinungsbild des Landkreises Wunsiedel.