Regionaler Schotter: Steinbruch in Bad Berneck soll erweitert werden

Der Krieg in der Ukraine hat gezeigt, wie abhängig wir zum Teil von Produkten aus dem Ausland sind. Brisantestes Beispiel ist wohl das Gas aus Russland. Umso besser ist es, wenn wir gewisse Produkte auch aus der Region beziehen können. Die Regierung von Oberfranken hat nun einer Erweiterung des Steinbruchs Rimlasgrund in Bad Berneck zugestimmt. Durch eine Erweiterung auf eine Fläche von 12,6 Hektar können rund 14 Millionen Diabas zusätzlich gewonnen werden. Diabas wird hauptsächlich für die hochwertige Schotter- und Splittproduktion eingesetzt. Der kommt dann wiederum beim Bau von Verkehrswegen zum Einsatz. Die Regierung habe im Planfeststellungsverfahren die Stellungnahmen von Naturschutzverbänden und verschiedenen Behörden berücksichtigt. Die entsprechenden Unterlagen liegen noch bis zum 4. Juli im Rathaus in Bad Berneck aus. Der Beschluss enthält auch Auflagen zum Schutz des Tourismus und der Anwohner.