© Daniel Karmann

Regensburg auf Darmstadt konzentriert

Regensburg (dpa/lby) – Der SSV Jahn Regensburg will sich in der Vorbereitung auf das nächste Zweitligaspiel nicht vom DFB-Pokal-Highlight gegen den 1. FC Köln ablenken lassen. «Das ist ein ganz ganz wichtiges Spiel für mich», sagte Trainer Mersad Selimbegovic über das Heimspiel gegen den SV Darmstadt am Samstag (13.00 Uhr). «Dieses Spiel ist viel wichtiger als das am Mittwochabend.» Es «wäre fatal» zu weit in die Zukunft zu schauen. Erstligist Köln gastiert am Mittwoch (20.45 Uhr) im Achtelfinale.

Die Regensburger wollen erstmal den Schwung aus dem späten Sieg gegen den 1. FC Nürnberg unter der Woche gegen Darmstadt mitnehmen. Trainer Selimbegovic würde sogar gerne eine Serie starten. «Auf jeden Fall, da hätte ich nix dagegen», meinte er lachend am Freitag. «Wir wissen aber auch, was Darmstadt kann. Darmstadt ist spielerisch mit die beste Mannschaft der Liga.»

Ob die Verteidiger Oliver Hein (Knie) und Jan-Niklas Beste (Hüftbeuger) eingesetzt werden können, ist noch offen. Offensivmann Sebastian Stolze (Erkältung) dürfte dagegen fit für die Partie sein. «Ihm gehts besser», sagte Selimbegovic.

© dpa-infocom, dpa:210129-99-224367/2